Die Spielberichte der 1. Männermannschaft in der Saison 2018/19:

 

Pokalspiel 2. Runde    VfB Großgörschen   vs.  SG Lützen/Meuchen I  2 : 6 (1:4)

 

      vs.        

Vorschau: Wir reisten heute zum Pokalspiel der 2. Runde nach Großgörschen und waren der klare Favorit gegen den Kreisklassevertreter. Der Gastgeber hatte die 1. Runde gegen die Eintracht aus Bornitz 3:1 gewonnen, wir hatten durch Freilos die nächste Runde erreicht. Die äußeren Bedingungen konnten nicht besser sein, bei sommerlichen 25 Grad und viel Sonnenschein kamen sehr viele Zuschauer auch vom benachbarten Lützen zum Spiel.

Zum Spiel: Gleich von Beginn an übernahmen wir die Initiative und bestimmten das Spiel. Noch gab es in den ersten 10 Minuten keine torgefährliche Situationen. Das änderte sich in der 12. Minute mit dem ersten gefährlichen Angriff. Nach einem steilen Pass auf Marcel, kein Abseits, kann er den Ball behaupten und am Torwart rechts vorbei ins Tor schießen.

Wir drücken weiter und wollen weitere Tore erzielen. Es dauert bis zur 18. Minute Nicolas E. schießt von der Strafraumgrenze aufs Tor, Torwart klärt mit Fußabwehr aber nur vor die Füße von Jonas, der mit dem Nachschuß kein Problem hat und auf 2:0 für Lützen erhöhen kann. Keine vier Minuten später steht es bereits 3:0 für uns. Nach schönen Angriffszug von hinten durch Nicolas B. zu Kaka weiter über viele Stationen kommt der Ball zu David der frei im Strafraum steht und eiskalt zum 3:0 einschiebt. Wir haben das Spiel im Griff sind eindeutig die bessere Mannschaft. Trotzdem gelingt den Gastgebern nach einem Mißverständnis in unserer Abwehr das erste Tor zum 1:3. Davon lassen wir uns aber nicht beeindrucken und stellen nach einem direkt verwandelten Freistoß durch David den alten Abstand wieder her. Dabei sieht der Torwart von Großgörschen nicht gut aus, siehe folgende Bilder. 

Direkt verwandelter Freistoß zum 4:1, Torschütze David Hübner

der Ball springt vorm Torwart auf und schlägt dann oben links ein.

Bis zur Halbzeit passiert dann nichts nennenswertes, so das wir mit einem beruhigenden 4:1 in die Pause gehen können. Der Ball läuft gut in unseren Reihen, spielerisch sieht es ordentlich aus. Es gibt wenig Abspielfehler und in den Zweikämpfen können wir uns gut behaupten. Vom Gegner kam in der ersten Hälfte nicht viel meist war vor unserem Strafraum Schluß. Nach knapp einer Viertelstunde in der zweiten Hälfte passiert uns wieder ein Abwehrfehler den Großgörschen zum 2:4 ausnutzen kann. Das beflügelt kurz den Gastgeber und dieser hat nun noch weitere Möglichkeiten den Anschlußtreffer zu erzielen. Nach einer 100% Chance haben wir Glück das der Angreifer den Ball über das Tor jagt. In dieser Phase einen weiteren Treffer hinzunehmen würde das Spiel wieder offen gestalten. Es ist ein Alarmzeichen wieder mehr zu tun in unserem Angriffsspiel. Dann kann Jonas nach einem groben Abwehrschnitzer der Gastgeber den Ball zum 5:2 im Tor unterbringen. Nun sind wir wieder im Spiel drin und die Großgörschener haben sich aufgegeben. Uns gelingt noch durch den pfeilschnellen eingewechselten Florian ein weiteres Tor. Nach einem steilen Pass überrennt er im Topspeed alle Verteidiger und kann dann den Ball am Torwart vorbei in die Maschen schieben. Das Spiel ist endgültig entschieden. Es gibt noch ein paar Chancen die wir aber leichtfertig vergeben. Letztendlich gelingt uns auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg gegen überforderte Gastgeber.

Fazit: Wir ziehen nach einer überzeugenden Leistung der gesamten Mannschaft verdient in die nächste Pokalrunde und treffen im Achtelfinale auf die Landesklasse Mannschaft FC RSK Freyburg. Dieses Spiel findet am Mittwoch den 31. Oktober in Meuchen statt, Anpfiff ist 14.00 Uhr.

Aufstellung:  Marcel Klingler, Martin Heiler, Nicolas Ehret, Nicolas Baum, Stephan Herrmann, Sebastian Krobitzsch, David Hübner, Marcel Richter, Lukas Müller, Liam Angeli, Jonas Herrmann

 

Ersatzbank: Damian Weith, Max Dohm, Rene Kuska, Florian Ulbrich, Jens Staude

 

Einwechslungen: R. Kuska für L. Müller (64. Min.); Fl. Ulbrich für für J. Herrmann (68. Min.); M. Dohm für M. Heiler (73. Min.);

 

Tore: 0:1 Marcel Richter (12. Min.); 0:2 Jonas Herrmann (18. Min.); 0:3 David Hübner (22. Min.); 1:3 Nick Brose (32. Min.); 1:4 David Hübner (35. Min.); 2:4 Sebastian Jahn (57. Min.); 2:5 Jonas Herrmann (63. Min.); 2:6 Florian Ulbrich (72. Min.)

 

Bericht: R. Stark

7. Punktspiel    SG Lützen/Meuchen I   vs.   VfB Nessa  4 : 3 (2:3)

 

      vs.        

Vorschau: Heute empfingen wir den aktuellen Spitzenreiter der Liga die Mannschaft aus Nessa. Noch ist uns in der aktuellen Saison kein Sieg gelungen und gegen Nessa wird es bestimmt nicht einfach. Neben den Unentschieden wurden alle bisherigen Spiele nur mit einem Tor verloren. Bei besserer Chancenverwertung würden wir nicht am Tabellenende stehen. Warum soll uns heute nicht mal eine Überraschung gelingen, jedes Spiel beginnt bei Null. Vom Kader, einschließlich Ersatzbank, sah es gar nicht so schlecht aus.

Zum Spiel: Es waren noch keine zwei Minuten gespielt und die Gäste gingen mit 1:0 in Führung. Sie spielten weite hohe Bälle hinter unsere Abwehr und durch ihre Schnelligkeit überrannten sie ein ums andere Mal diese. Dadurch standen sie mehrere Male allein vor Marcel und konnten die Tore zwei und drei erzielen. Er hatte keine Chance die Bälle abzuwehren und die Tore zu verhindern. Nun könnte man meinen das das Spiel nach knapp 25 Minuten und einem drei Tore Rückstand gelaufen ist. So schlecht sah unser Spiel aber gar nicht aus, der Ball lief ordentlich zwischen den Reihen, nur vorn gab es zu diesem Zeitpunkt keine klaren Chancen. Dann gelang David etwas überraschend mit einer Bogenlampe aus 30 Metern das erste Tor für die Gastgeber. Der Gästetorwart stand viel zu weit vor seinem Kasten und hatte damit nicht gerechnet. Hinter ihm schlug der Ball im Tor ein zum 1:3 aus Gastgebersicht. Es kam ein bißchen Hoffnung auf doch nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Die Abwehr wurde umgestellt und dadurch kam mehr Stabilität in unsere Reihen. Wir spielten jetzt gleichwertig mit und noch vor der Halbzeitpause gelang Nicolas E. der Anschlußtreffer. Es keimte neue Hoffnung auf heute doch noch etwas zählbares mitzunehmen.

In der zweiten Hälfte hatten wir uns auf die weiten hohen Bälle eingestellt. Es wurde gut verschoben und damit hatte sich die Abwehr gefestigt. Das Spiel neutralisierte sich im Mittelfeld und es gab keine Torchancen auf beiden Seiten. Nach 70 Minuten bekamen wir vom gut leitenden Schiedsrichter kurz hinter der Mittellinie einen Freistoß zugesprochen. Stephan führte aus und schlug den Ball zu Michael. Dieser leitete den Ball weiter zu Lukas und dessen Schuß wurde von einem Nessaer Spieler so abgefälscht das er im Tor zum 3:3 einschlug. Was für ein verrücktes Spiel,  aus einem großen Rückstand wurde mittlerweile ein Unentschieden. Noch sind knapp 20 Minuten zu spielen und die große Frage geht noch etwas. Nessa bleibt aber nicht ungefährlich und wir müssen auf der Hut sein nicht wieder in Rückstand zu geraten. Es kommt aber noch besser, bei der ersten Großchance kurz vor Schluß scheitern Micha und David noch freistehend vorm Tor. In der Nachspielzeit schafft es Micha doch noch nach einer Einzelaktion das 4:3 zu erzielen. Der Jubel bei der Mannschaft und dem treuen Anhang ist dann Riesengroß. Das Spiel war nun komplett gedreht wer hätte das gedacht. Wie die zweite Mannschaft schaffen wir es in der letzten Minute jeweils das Siegtor zu erzielen. Ein großer Tag für unsere Spielgemeinschaften geht zu Ende.

Fazit: Großes Kompliment an die Mannschaft die nach einem großen Rückstand sich nicht aufgegeben und weiter gekämpft hat. Lohn dafür ist der erste Sieg in der laufenden Saison. Damit wurden die Abstiegsplätze verlassen und man freut sich schon auf die nächsten Spiele.

Aufstellung:  Marcel Klingler, Martin Heiler, Nicolas Baum, Stephan Herrmann, Florian Ulbrich, Sebastian Krobitzsch, David Hübner, Nicolas Ehret, Oliver Krobitzsch, Liam Angeli, Jonas Herrmann

 

Ersatzbank: Damian Weith, Max Dohm, Michael Heinze, Lukas Müller, Maximilian Müller, Ronny Rausche, Jens Staude

 

Einwechslungen: L. Müller für Fl. Ulbrich (55. Min.); M. Heinze für J. Herrmann (64. Min.); M. Müller für M. Heiler (77. Min.);

 

Tore: 0:1 Florian Plum (2. Min.); 0:2 Florian Herb (17. Min.); 0:3 Michael Schellenberg (22. Min.); 1:3 David Hübner (27. Min.); 2:3 Nicolas Ehret (37. Min.); 3:3 Eric Vetter (71. Min. Eigentor); 4:3 Michael Heinze (90+1. Min.)

 

Bericht: R. Stark

6. Punktspiel    SG Lossa/Rastenberg   vs.   SG Lützen/Meuchen I  3 : 2 (1:1)

 

       vs.        

 

Aufstellung:  Damian Weith, Max Dohm, Nicolas Baum, Florian Ulbrich, Lars Schwennicke, David Hübner, Nicolas Ehret, Marcel Richter, Oliver Krobitzsch, Oliver Claußner, Karsten Chlebnicek

 

Ersatzbank: Ronny Rausche, Lukas Will, Rene Kuska, Marcel Klingler

 

Einwechslungen: R. Kuska für O. Claußner (37. Min.); R. Rausche für M. Dohm (59. Min.); L. Will für Fl. Ulbrich (71. Min.)

 

Tore: 1:0 Kai Vollrath (28. Min. Srafstoß); 1:1 David Hübner (42. Min.); 2:1 Markus Röricke (47. Min.); 3:1 Michael Neuhaus (67. Min.); 3:2 Nicolas Ehret (71. Min.)

 

Bericht: R. Stark

5. Punktspiel    SG Lützen/Meuchen I   vs.   SV 1893 Kretzschau  2 : 3 (2:1)

 

      vs.        

Bericht: Heute empfingen wir in Meuchen den Aufsteiger in die Kreisoberliga die Mannschaft aus Kretzschau. Nach den guten Leistungen hat sich unsere Mannschaft bisher noch nicht belohnt. Es konnte noch kein Sieg in der neuen Saison erzielt werden. Neben den Unentschieden verlor man knapp nur mit einem Tor Unterschied. Dabei war der größte Mangelpunkt die schlechte Chancenverwertung. Heute hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen und wollte endlich die ersten 3 Punkte einfahren. Entsprechend stark begann man die erste Hälfte und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Durch eine Unstimmigkeit in der Abwehr erzielten die Gäste noch vor dem Halbzeitpfiff den Anschlußtreffer. Auch in die zweite Hälfte starteten wir bis zur 70. Minute sehr gut. Ab dann verließen uns die Kräfte und der Gegner wurde stärker. Erst durch zwei späte Konter konnte Kretzschau das Spiel drehen und zum Schluß mit 3:2 gewinnen. Wieder hat sich die Mannschaft für eine ordentliche Leistung leider nicht belohnt und verlor erneut mit einem Tor Unterschied.

Aufstellung:  Marcel Klingler, Nicolas Ehret, Nicolas Baum, Stephan Herrmann, Florian Ulbrich, Sebastian Krobitzsch, David Hübner, Marcel Richter, Oliver Krobitzsch, Liam Angeli, Christian Neef

 

Ersatzbank: Damian Weith, Christian Völker, Lukas Will, Jens Staude

 

Einwechslungen: J. Staude für Fl. Ulbrich (60. Min.)

 

Tore: 1:0 David Hübner (27. Min.); 2:0 Marcel Richter (34. Min.); 2:1 Etienne Noel Kalkofen (41. Min.); 2:2 Elias Just (83. Min.); 2:3 Etienne Noel Kalkofen (87. Min.)

 

Bericht: R. Stark

4. Punktspiel    TSV Großkorbetha   vs.   SG Lützen/Meuchen I   1 : 0 (1:0)

 

      vs.       

 

Aufstellung:  Marcel Klingler, Martin Heiler, Michael Heinze, Nicolas Ehret, Nicolas Baum, Stephan Herrmann, Sebastian Krobitzsch, Marcel Richter, Oliver Krobitzsch, Christian Neef, Jonas Herrmann

 

Ersatzbank: Damian Weith, Florian Ulbrich, Max Dohm, Lukas Will

 

Einwechslungen: Fl. Ulbrich für M. Heiler (46. Min.); L. Will für J. Herrmann (80. Min.)

 

Tore: 1:0 Kenny Kobylka (42. Min.)

 

Bericht: R. Stark

3. Punktspiel    SG Lützen/Meuchen I   vs.  SC Naumburg II  1 : 1 (0:1)

 

       vs.     

Kurzbericht: Auf Grund einer Initiative von Naumburg wurde das Spiel vorverlegt. Angesetzt ist es für den 13. Spieltag und sollte am 09. Dezember gespielt werden. In diesem Monat ist es häufig der Fall das witterungsbedingt der Platz nicht bespielbar ist. Da beide Mannschaften an diesem Wochenende spielfrei waren wurde kurzerhand mit dem Staffelleiter das Spiel vorverlegt. Naumburg ist auf Grund von zwei Siegen erfolgreich in die Saison gestartet und war der haushohe Favorit als Staffel Erster. Unsere neu formierte Mannschaft hat sich bisher achtbar geschlagen, in Mertendorf leider nicht belohnt da das Tor zum 2:3 in der letzten Minute erfolgte aber in Profen ein verdientes 2:2 Unentschieden mitgenommen.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste aus Naumburg tonangebend und konnten in der 39. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung gehen. Leider verletzte sich Janvier drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff ernsthaft am Knöchel und konnte nicht mehr weiter spielen. Wir wünschen gute Besserung. Bis zur Halbzeit blieb es bei der knappen Führung für die Naumburger. Wir ließen aber nicht die Köpfe hängen und wollten in Hälfte zwei das Spiel noch drehen. Nach der Trainerauswertung ging es neu motiviert in die zweite Hälfte. Wir belohnten uns in der 57. Minute mit dem 1:1 Ausgleich durch Michael Heinze. Nun begann das Spiel wieder von vorn und keiner Mannschaft, trotz zahlreicher Chancen, gelang ein weiteres Tor. Somit trennte man sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Der Trainer war mit der Leistung seines Teams gegen den Spitzenreiter sehr zufrieden und so kann es weitergehen. Dann sollte demnächst auch der 1. Sieg der jungen Mannschaft gelingen.

Aufstellung:  Marcel Klingler, Janvier Tober, Michael Heinze, Nicolas Ehret, Nicolas Baum, Stephan Herrmann, Florian Ulbrich, Sebastian Krobitzsch, David Hübner, Oliver Krobitzsch, Liam Angeli

 

Ersatzbank: Damian Weith, Christian Neef, Karsten Chlebnicek, Jonas Herrmann

 

Einwechslungen: Ch. Neef für J. Tober (42. Min.); J. Herrmann für Fl. Ulbrich (62. Min.)

 

Tore: 0:1 Albert Reinicke (39. Min.); 1:1 Michael Heinze (57. Min.)

 

Bericht: R. Stark

2. Punktspiel    SV Eintracht Profen   vs.   SG Lützen/Meuchen I   2 : 2 (0:1)

 

      vs.     

 

Aufstellung:  Marcel Klingler, Michael Heinze, Nicolas Baum, Christian Völker, Florian Ulbrich, Sebastian Krobitzsch, David Hübner, Oliver Krobitzsch, Liam Angeli, Karsten Chlebnicek, Christian Neef

 

Ersatzbank: Damian Weith, Martin Heiler, Lars Schwennicke, Jonas Herrmann

 

Einwechslungen: J. Herrmann für Ch. Völker (55. Min.); M. Heiler für L. Angeli (90. Min.)

 

Tore: 0:1 David Hübner (11. Min.); 1:1 Mohammed Al Bazerbachi (56. Min.); 2:1 Florian Stahl (57. Min.); 2:2 Florian Ulbrich (70. Min.)

 

Bericht: R. Stark

1. Punktspiel    SV Mertendorf   vs.   SG Lützen/Meuchen I   3 : 2 (1:1)

 

      vs.     

 

Aufstellung:  Heiko Keller, Martin Heiler, Janvier Tober, Michael Heinze, Stephan Herrmann, Florian Ulbrich, Sebastian Krobitzsch, Oliver Krobitzsch, Liam Angeli, Karsten Chlebnicek, Christian Neef

 

Ersatzbank: Karsten Ehret

 

Einwechslungen: K. Ehret für Ch. Neef (78. Min.)

 

Tore: 0:1 Florian Ulbrich (30. Min.); 1:1 Felix Bach (38. Min.); 2:1 Daniel Schmelzer (55. Min.); 2:2 Oliver Krobitzsch (82. Min.); 3:2 Tommy Stahl (89. Min.)

 

Bericht: R. Stark

5. Testspiel    SG Lützen/Meuchen I   vs. SG Langendorf/WFV  5:2 (3:0)

 

      vs.     

Vorschau: Normalerweise wird an diesem Wochenende eine Pokalrunde gespielt, da wir aber für die erste Runde ein Freilos hatten nutzten wir die Möglichkeit für ein weiteres Testspiel. Als Gegner hatten wir die neu gebildete Spielgemeinschaft aus Langendorf/Weißenfels eingeladen, sie spielen in der Kreisliga.

Spielbericht: Wir begannen sehr druckvoll und konnten bereits durch Tore von Jens Staude und Michael Heinze nach zehn Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Die nächste Möglichkeit hatte David Hübner nach einer Viertelstunde. Er scheiterte mit 2 versuchen am Torwart freistehend. Auf Grund der hohen Temperaturen gab es nach 25 Minuten eine kurze Trinkerpause. Bis dahin dominiert Lützen das Spiel eindeutig, die Gäste aus Langendorf hatten bis dahin nicht eine Torchance. Nach einer halben Stunde können wir auf 3:0 erhöhen. Michael Heinze läuft mit den Ball rechts außen durch und passt in den Strafraum dort steht Jens Staude vollkommen frei und brauch den Ball nur noch über die Torlinie drücken. Es gibt noch weitere hundertprozentige Torchancen die alle leichtfertig vergeben werden. Zum Beispiel in der 42. Minute durch einen Abspielfehler der Langendorfer kommt Michael Heinze an den Ball, bedient den mitgelaufenen Jens Staude der völlig frei den Ball an den linken Pfosten setzt. Spielerisch sieht es in der ersten Hälfte sehr gut aus nur die vielen vergebenen Möglichkeiten trüben das Gesamtergebnis. Statt einem 6:0 steht es nur 3:0 zur Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause wird gewechselt Maximilian Müller kommt für Max Dohm ins Spiel. Auch in der zweiten Halbzeit übernehmen wir sofort wieder die Initiative, erreichen 2 Eckbälle die aber nichts einbringen. In der 55. Minute die nächste Riesenmöglichkeit das Ergebnis zu erhöhen. Jonas Herrmann scheitert zuerst mit einem Schuß am Torwart, der mehrfach hervorragend hält, und dann mit einem Kopfball der über das Tor geht. In der 60. Minute wird Alvaro Burkhardt für David Hübner eingewechselt. Wie aus dem nichts können die Gäste in der 70. Spielminute einen Treffer erzielen und verkürzen auf 3:1. Noch einmal unterbricht der gut leitende Schiedsrichter das Spiel für eine Trinkerpause. In dieser nehmen wir den nächsten Wechsel vor. Damian Weith kommt für Heiko Keller ins Tor. Nach einem Abwehrfehler gelingt den Langendorfern sogar der Anschlußtreffer zum 3:2. Sollte nun der Sieg durch die mangelnde Chancenverwertung nochmals in Gefahr geraten. Sofort werden wieder die Zügel angezogen und Lützen scheitert zuerst nach einem Freistoß durch Stephan Herrmann an der Querlatte. Dann kann der Anhang aber wieder jubeln. Nach hervorragender Vorarbeit durch Jonas Herrmann gelangt der Ball zu Michael Heinze der eiskalt auf 4:2 erhöht. Das letzte Tor im Spiel gelingt Stephan Herrmann mit einem Fernschuß aus 16. Metern, somit endet das Spiel verdient mit 5:2 für die Gastgeber.

Aufstellung:  Heiko Keller, Damian Weith, Max Dohm, Karsten Chlebnicek, Stephan Herrmann, Janvier Tober, Christian Neef, Oliver Krobitzsch, Jonas Herrmann, David Hübner, Jens Staude, Michael Heinze, Maximilian Müller, Alvaro Burkhardt

 

Tore: 1:0 Jens Staude (5. Min.); 2:0 Michael Heinze (12. Min.); 3:0 Jens Staude; 3:1 Langendorf (70. Min.); 3:2 Langendorf (75. Min.); 4:2 Michael Heinze; 5:2 Stephan Herrmann (85. Min.)

 

Bericht: R. Stark

4. Testspiel    TuS 1903 Pegau   vs.  SG Lützen/Meuchen I  0:2 (0:2)

 

      vs.     

 

Aufstellung:  Heiko Keller, Damian Weith, Liam Angeli, Karsten Chlebnicek, Stephan Herrmann, Janvier Tober, Rene Kuska, Christian Neef, Oliver Krobitzsch, Sebastian Krobitzsch, Oliver Clausner, Marcel Richter, Michael Heinze

 

Tore: 0:1 Michael Heinze (20. Min.); 0:2 Karsten Chlebnicek (36. Min.)

 

Bericht: R. Stark

3. Testspiel   SG Lützen/Meuchen I   vs.  KSC 1864 Leipzig I   0:3 (0:1)

 

      vs.     

Kurzbericht: Im 3.Testspiel als Vorbereitung auf die neue Saison empfingen wir die Mannschaft aus Knautkleeberg. Im Kader hatten wir heute 19 Spieler dabei. Es wurde reichlich durchgewechselt. Nach einem schmeichelhaften Elfmeter gingen die Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff mit 1:0 in Führung. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten war das Spiel für Knautkleeberg entschieden und wir mußten die erste Niederlage einstecken.

Aufstellung:  Heiko Keller, Damian Weith, Stephan Herrmann, Nicolas Baum, Florian Ulbrich, Steven Mäder, Lukas Grimm, Martin Heiler, David Hübner, Karsten Chlebnicek, Jens Staude, Oliver Krobitzsch, Sebastian Krobitzsch, Christian Neef, Maximilian Müller, Nicolas Ehret, Oliver Clausner, Robert Kammerer, Max Dohm

 

Tore: 0:1 Andreas Wehrli (40. Min. Strafst.); 0:2 Eric Heyn (75. Min.); 0:3 Andreas Wehrli  (77. Min.)

 

Bericht: R. Stark

2. Testspiel   SG Lützen/Meuchen I   vs.  SC Blau-Weiß Leipzig II  2:1 (1:1)

 

      vs.     

Allgemein: Zum 2. Testspiel war die Mannschaft aus Leipzig zu Gast in Lützen. Man kannte sich denn bereits in den Jahren davor traf man sich zu Vorbereitungsspielen. Die Leipziger spielen in der Kreisliga (Stadtklasse) und haben viele Spieler mit Integrationshintergrund in ihrem Team. Die äußeren Bedingungen, sehr heiß und Platz knochenhart. Auch der Regen vom Tag davor hat da nicht viel geändert. Da noch einige Fußballer im Urlaub sind liefen wieder Spieler vom Samstagsspiel auf.

Kurzbericht: Die ersten Chancen konnten wir uns erarbeiten aber nicht in Tore umsetzen. Nach einer reichlichen Viertelstunde gingen die Leipziger mit 1:0 in Führung. Heiko in unserem Tor foulte den Leipziger Stürmer und der gut leitende Schiedsrichter Max Pfannenschmidt zeigte auf den Punkt. Jonas Albrecht ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zur Führung der Leipziger.

Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten gelang uns doch noch der Ausgleich. Marcel bediente Kaka und er war mit einem Heber über den Torwart erfolgreich. In der zweiten Halbzeit hatten wir mehrmals Glück, in der 55. Minute landete der Ball an der Querlatte. Auch Marcel, der in der 2. Hälfte in unser Tor kam, hielt mehrfach hervorragend. Für den großen Kampfgeist belohnten wir uns in der 77. Minute mit dem Siegtor. Marcel schloß einen schönen Angriffszug mit dem 2:1 für uns ab, der Ball landete rechts unten im Netz. Die Leipziger wollten unbedingt noch den Ausgleich erzielen und mobilisierten die letzten Kräfte, es blieb aber beim Sieg für Lützen.

Aufstellung:  Heiko Keller, Stephan Herrmann, Florian Ulbrich, Liam Angeli, Steven Mäder, Lukas Grimm, Martin Heiler, Marcel Richter, Karsten Chlebnicek, Oliver Krobitzsch, Sebastian Krobitzsch, Christian Neef, Dirk Poppe, Marcel Klingler

 

Tore: 0:1 Jonas Albrecht (16. Min. Strafst.); 1:1 Sebastian Krobitzsch (45.+2 Min.); 2:1 Marcel Richter (77. Min.)

 

Bericht: R. Stark

1. Testspiel   SG Lützen/Meuchen I   vs.  SV Eintracht Camburg II  3 : 1 (2:0)

 

      vs.     

Allgemein: Zum 1. Testspiel war die Mannschaft aus Camburg zu Gast in Lützen. Durch einen ehemaligen Spieler, der früher in Camburg gespielt hat, kam die Verbindung und das Testspiel zu Stande. Die Thüringer sind in die Kreisliga aufgestiegen. Die äußeren Bedingungen, schwül warm, Platz knochenhart.

Vorschau: Nach einem Jahr wurde die Spielgemeinschaft mit RW Weißenfels wieder beendet. Da wir für die kommende Saison keine A-Jugend Mannschaft melden verstärken diese unsere Männermannschaften, heute waren 7 Spieler dabei.

Kurzbericht: Von Beginn an übernahmen wir die Initiative und konnten bereits nach 4 Minuten durch einen Kopfball von Marcel Richter in Führung gehen. Er war es auch der in der 20. Minute mit strammen Schuß auf 2:0 erhöhte. Weitere vorhandene Möglichkeiten wurden nicht genutzt und somit blieb es bis zur Halbzeit bei dieser Führung. In der zweiten Hälfte wurde ständig durchgewechselt was aber kein Leistungsabfall bedeutete. Alle Spieler die nicht auf dem Feld waren mußten im Dauerlauf Runden um den Sportplatz drehen. Arnd Kretzschmar gelang mit einem Kunstschuß, Ball ging vom Innenpfosten ins Tor, das nächste Tor in der 53 Minute. Somit war das Spiel beim Stand von 3:0 für Lützen entschieden. Den Gästen gelang noch kurz vor dem Abpfiff der Ehrentreffer. Für das 1. Testspiel mit vielen neuen Spielern sah es schon sehr ordentlich aus.

Aufstellung:  Heiko Keller, Damian Weith, Stephan Herrmann, Arnd Kretzschmar, Florian Ulbrich, Max Dohm, Robert Kammerer, Steven Mäder, Nicolas Ehret, Max Müller, Lukas Müller, Lukas Grimm, Ronny Rausche, Martin Heiler, Marcel Richter, Karsten Chlebnicek, David Hübner

 

Tore: 1:0 Marcel Richter (4. Min.); 2:0 Marcel Richter (20. Min.); 3:0 Arnd Kretzschmar (53. Min.); 3:1 Camburg (90. Min.)

 

Bericht: R. StarkLei

 

 

Spielberichte der 1. Männermannschaft in der Saison 2017-18 findet Ihr im Archiv