Die Spielberichte der B-Jugend Saison 2019/20:

 

Vorbereitungsspiel    SG Zorbau II/Lützen I  vs.  SG Großlehna/Lützen (B-J.)  9 : 2 (3:1)

 

        vs.     

 

Aufstellung:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Nick Seifert

 

Ersatzbank: keiner

 

Tore: 1:0 Lukas Pellmann (5. Min.); 2:0 Lukas Pellmann (38. Min.); 3:0 Lukas Pellmann (42. Min.); 3:1 Luca-Raoul Krobitzsch (44. Min.); 4:1 Lukas Pellmann (48. Min.); 5:1 Lukas Pellmann (61. Min.); 6:1 Lukas Pellmann (65. Min.); 6:2 Luca-Raoul Krobitzsch (71. Min.); 7:2 Lukas Pellmann (75. Min.); 8:2 Alexander Kitze (80. Min.); 9:2 Lukas Pellmann (86. Min.)

 

Bericht: R. Stark

HüKo Hallencup am 01.02.2020  

 

in Leuna

 

Teilnehmer

   

        

 

Ergebnisse

Spiel-Nr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

TSV Leuna I

TSV Leuna II

1 : 1

2

SG Großlehna/Lützen

SG Großgr./Teuchen/Nessa

2 : 2

3

SV Beuna

SV Rotation Halle

0 : 1

4

TSV Leuna I

SG Großlehna/Lützen

0 : 2

5

TSV Leuna II

SV Beuna

3 : 1

6

SG Großgr./Teuchen/Nessa

SV Rotation Halle

3 : 0

7

SV Beuna

TSV Leuna I

1 : 2

8

TSV Leuna II

SG Großgr./Teuchen/Nessa

1 : 2

9

SV Rotation Halle

SG Großlehna/Lützen

2 : 0

10

TSV Leuna I

SG Großgr./Teuchen/Nessa

1 : 5

11

SV Rotation Halle

TSV Leuna II

3 : 1

12

SG Großlehna/Lützen

SV Beuna

1 : 0

13

SV Rotation Halle

TSV Leuna I

3 : 1

14

TSV Leuna II

SG Großlehna/Lützen

0 : 5

15

SG Großgr./Teuchen/Nessa

SV Beuna

3 : 1

 

Abschlußtabelle

Platz

Mannschaft

Logo

Punkte

Tore

Differenz

1. Platz

SG Großgr./Teuchen/Nessa

 

13

15:5

+10

2. Platz

SV Rotation Halle

 

12

9:5

+4

3. Platz

SG Großlehna/Lützen

 

10

10:4

 +6

4. Platz

TSV Leuna II

 

4

6:12

 -6

5. Platz

TSV Leuna I

 

5:11

 -6

6. Platz

SV Beuna

 

0 

3:10

 -7

 

es spielten:

Timo Müller, Luca-Raoul Krobitzsch, Elias Liebschner, Erik Heilmann,

Pascal Litschko, Eddi Erfurt, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Leopold Kerwien

Stadtmeisterschaft am 19.01.2020  

 

in Leipzig

 

Teilnehmer

   

              

 

 

Ergebnisse

Spiel-Nr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

SG TuS/Leutzsch/Bienitz

SV Tapfer Leipzig

0 : 1

2

SG Großpösna/Stöhrmtal

SG Wahren/Viktoria/Rot.

2 : 0

3

SV Althen

SG Großlehna/Lützen

1 : 2

4

SG Großpösna/Stöhrmtal

SG TuS/Leutzsch/Bienitz

4 : 1

5

SG Großlehna/Lützen

SV Tapfer Leipzig

0 : 1

6

SG Wahren/Viktoria/Rot.

SV Althen

0 : 2

7

SG TuS/Leutzsch/Bienitz

SG Großlehna/Lützen

0 : 4

8

SV Althen

SG Großpösna/Stöhrmtal

0 : 2

9

SV Tapfer Leipzig

SG Wahren/Viktoria/Rot.

3 : 0

10

SV Althen

SG TuS/Leutzsch/Bienitz

2 : 1

11

SG Wahren/Viktoria/Rot.

SG Großlehna/Lützen

1 : 3

12

SG Großpösna/Stöhrmtal

SV Tapfer Leipzig

2 : 0

13

SG Wahren/Viktoria/Rot.

SG TuS/Leutzsch/Bienitz

3 : 1

14

SV Tapfer Leipzig

SV Althen

1 : 0

15

SG Großlehna/Lützen

SG Großpösna/Stöhrmtal

2 : 2

 

Bilder vom Turnier

 

Abschlußtabelle

Platz

Mannschaft

Logo

Punkte

Tore

Differenz

1. Platz

SG Großpösna/Stöhrmtal

13

12:3

+9

2. Platz

SV Tapfer 06 Leipzig

12

6:2

+4

3. Platz

SG Großlehna/Lützen

 

10

11:5

 +6

4. Platz

SV Althen

 

5:6

-1

5. Platz

SG Wahren/Viktoria/Rot.

 

3 

4:11

 -7

6. Platz

SG TuS/Leutzsch/Bienitz

 

0 

3:14

 -11

 

es spielten:

Timo Müller, Luca-Raoul Krobitzsch, Elias Liebschner, Erik Heilmann,

Pascal Litschko, Eddi Erfurt, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Leopold Kerwien

19. Tresenwalder Hallencup am 17.01.2020  

 

in Machern

 

Teilnehmer

   

      

 

 

Ergebnisse Vorrunde

Gr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

A

SV Leipzig Ost 1868

Holzh./Bremer/Mölkau

1 : 2

A

Olympia 1896 Leipzig

Tresenw./Bennewitz I

2 : 0

B

SV Althen 90

SG Großlehna/Lützen

1 : 3

B

Rotation Leipzig 1950

Tresenw./Bennewitz II

2 : 2

A

Tresenw./Bennewitz I

SV Leipzig Ost 1868

3 : 2

A

Holzh./Bremer/Mölkau

Olympia 1896 Leipzig

2 : 7

B

Tresenw./Bennewitz II

SV Althen 90

3 : 0

B

SG Großlehna/Lützen

Rotation Leipzig 1950

2 : 4

A

Olympia 1896 Leipzig

SV Leipzig Ost 1868

8 : 0

A

Tresenw./Bennewitz I

Holzh./Bremer/Mölkau

2 : 1

B

Rotation Leipzig 1950

SV Althen 90

7 : 1

B

Tresenw./Bennewitz II

SG Großlehna/Lützen

2 : 0

 

Abschlusstabellen Vorrunde:

Gruppe A

Pkt. 

Tore

Diff.

1. Olympia 1896 Leipzig

9

17:2

+15

2. Tresenw./Bennewitz I

6

5:5

0

3. Holzh./Bremer/Mölkau

3

5:10

-5

4. SV Leipzig Ost 1868

0

3:13

-10

 

Gruppe B

Pkt. 

Tore

Diff.

1. Rotation Leipzig 1950

7

13:5

+8

2. Tresenw./Bennewitz II

7

7:2

+5

3. SG Großlehna/Lützen

3

5:7

-2

4. SV Althen 90

0

2:13

-11

 

Bilder vom Turnier

 

Spiele Endrunde

1. kl. Halbf.

Holzh./Bremer/Mölkau - SV Althen 90

3:4 i. E.

2. kl. Halbf.

SG Großlehna/Lützen - SV Leipzig Ost 1868

2:1

1. Halbfinale

Olympia 1896 Leipzig - Tresenw./Bennewitz II

2:1

2. Halbfinale

Rotation Leipzig 1950 - Tresenw./Bennewitz I

6:2

Spiel um Platz 7

Holzh./Bremer/Mölkau - SV Leipzig Ost 1868

4:1

Spiel um Platz 5

SV Althen 90 - SG Großlehna/Lützen

0:4

Spiel um Platz 3

Tresenw./Bennewitz II - Tresenw./Bennewitz I

5:3

Finale

Olympia 1896 Leipzig - Rotation Leipzig 1950

1:2

 

Bilder vom Turnier

 

Abschlußtabelle:

Platz

Mannschaft

Logo

1. Platz

SG Rotation Leipzig 1950

2. Platz

Olympia 1896 Leipzig

 

3. Platz

SpG Tresenwald/Bennewitz II

 

4. Platz

SpG Tresenwald/Bennewitz I

 

5. Platz

SG Großlehna/Lützen

6. Platz

SV Althen 90

 

7. Platz

SpG Holzhausen/Bremer/Mölkau

 

8. Platz

SV Leipzig Ost 1868

 

 

es spielten:  

hinten: Luca-Raoul Krobitzsch, Elias Liebschner, Erik Heilmann, Pascal Litschko

vorn: Robin Geuthe, Timo Müller, Leopold Kerwien, Eddi Erfurt

MKV Hallencup am 11.01.2020  

 

    in Markranstädt

Teilnehmer

   

          

  

 

Ergebnisse Vorrunde

Gr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

A

TSV Leuna

SV Rotation Halle

0 : 2

A

TSV Böhlitz-Ehrenberg

SG Großlehna/Lützen

0 : 1

B

NSG Saaletal

SSV Markranstädt

0 : 2

B

JFV Weißenfels

KSC 1864 Leipzig

4 : 1

A

TSV Leuna

TSV Böhlitz-Ehrenberg

0 : 1

A

SV Rotation Halle

SG Großlehna/Lützen

0 : 1

B

NSG Saaletal

JFV Weißenfels

1 : 3

B

SSV Markranstädt

KSC 1864 Leipzig

3 : 0

A

TSV Leuna

SG Großlehna/Lützen

0 : 5

A

SV Rotation Halle

TSV Böhlitz-Ehrenberg

0 : 1

B

NSG Saaletal

KSC 1864 Leipzig

1 : 2

B

SSV Markranstädt

JFV Weißenfels

1 : 0

 

Spiel TSV Leuna vs. SV Rotation Halle

Spiel TSV Böhlitz-Ehrenberg vs. SG Großlehna/Lützen

Abschlusstabellen Gruppen:

Gruppe A

Pkt. 

Tore

Diff.

1. TSG Großlehna/Lützen

9

7:0

+7

2. TSV Böhlitz-Ehrenberg

6

2:1

+1

3. SV Rotation Halle

3

2:2

0

4. TSV Leuna

0

0:8

-8

 

Gruppe B

Pkt. 

Tore

Diff.

1. SSV Markranstädt

9

6:0

+6

2. JFV Weißenfels

6

7:3

+4

3. KSC 1864 Leipzig

3

3:8

-5

4. NSG Saaletal

0

2:7

-5

 

Spiel JFV Weißenfels vs. KSC 1864 Knautkleeberg

 

Ergebnisse Endrunde

Gr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

Gold

TSV Leuna

SV Rotation Halle

0 : 2

Gold

TSV Böhlitz-Ehrenberg

SG Großlehna/Lützen

0 : 1

Silber

NSG Saaletal

SSV Markranstädt

0 : 2

Silber

JFV Weißenfels

KSC 1864 Leipzig

4 : 1

Gold

TSV Leuna

TSV Böhlitz-Ehrenberg

0 : 1

Gold

SV Rotation Halle

SG Großlehna/Lützen

0 : 1

Silber

NSG Saaletal

JFV Weißenfels

1 : 3

Silber

SSV Markranstädt

KSC 1864 Leipzig

3 : 0

Gold

TSV Leuna

SG Großlehna/Lützen

0 : 5

Gold

SV Rotation Halle

TSV Böhlitz-Ehrenberg

0 : 1

Silber

NSG Saaletal

KSC 1864 Leipzig

1 : 2

Silber

SSV Markranstädt

JFV Weißenfels

1 : 0

 

Spiel SSV Markranstädt vs. SG Großlehna/Lützen

 

Abschlusstabellen Gruppen:

Gold

Pkt. 

Tore

Diff.

1. TSG Großlehna/Lützen

7

5:2

+3

2. TSV Böhlitz-Ehrenberg

4

4:2

+2

3. SSV Markranstädt

4

4:3

+1

4. JFV Weißenfels

1

1:7

-6

 

Silber

Pkt. 

Tore

Diff.

5. KSC 1864 Leipzig

7

4:1

+3

6. SV Rotation Halle

6

4:3

+1

7. NSG Saaletal

4

7:4

+3

8. TSV Leuna

0

1:8

-7

 

Siegerehrung

8. Platz                       7. Platz                  6. Platz

  TSV Leuna             NSG Saaletal          Rotation Halle

   

5. Platz                       4. Platz                  3. Platz

  KSC 1864 Leipzig      JFV Weißenfels       SSV Markranstädt

   

2. Platz                 1. Platz

  TSV Böhlitz-Ehrenberg      SG Großlehna/Lützen

         

 

Das Allstarteam

von links: Jonathan Opolka (TSV Eintracht Lützen), Tom Schmidt (JFV Weißenfels), Lukas Friedrich (SSV Markranstädt), Christian Steingrüber (TSV Böhlitz-Ehrenberg), Kevin Ronniger (TSV Böhlitz-Ehrenberg

 

Turniersieger SG Großlehna/Lützen

 

es spielten:  

hinten: Eddi Erfurt, Luca-Raoul Krobitzsch, Erik Heilmann, Jonathan Opolka, Pascal Litschko, Elias Liebschner (2 Tore), Robin Geuthe vorn: Rene Hänel, Timo Müller, Rene Krobitzsch

Hallenturnier am 21.12.2019  

 

    in Hohenmölsen

 

Teilnehmer

   

            

es spielten:  

hinten: Elias Liebschner (2 Tore), Leopold Kerwien (2 Tore), Pascal Litschko, Timo Müller, Erik Heilmann (1 Tor), Luca-Raoul Krobitzsch (2 Tore),

vorn: Nick Seifert (3 Tore), Robin Geuthe

 

Ergebnisse

Spiel-Nr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

Großgr./Teuch./Nessa I

Großgr./Teuch./Nessa II

5 : 2

2

Klosterh./Herreng. I

Klosterh./Herreng. II

3 : 0

3

SC Naumburg

SG Großlehna/Lützen

3 : 2

4

SV Merseburg-Meuschau

Großgr./Teuch./Nessa I

3 : 0

5

Großgr./Teuch./Nessa II

Klosterh./Herreng. II

0 : 5

6

Klosterh./Herreng. I

SG Großlehna/Lützen

0 : 5

7

Großgr./Teuch./Nessa I

SC Naumburg

0 : 2

8

Klosterh./Herreng. II

SV Merseburg-Meuschau

1 : 1

9

Großgr./Teuch./Nessa II

Klosterh./Herreng. I

0 : 6

10

SC Naumburg

Großgr./Teuch./Nessa I

2 : 0

11

SV Merseburg-Meuschau

Klosterh./Herreng. I

3 : 0

12

SG Großlehna/Lützen

Großgr./Teuch./Nessa II

2 : 1

13

Großgr./Teuch./Nessa I

Klosterh./Herreng. II

2 : 4

14

SG Großlehna/Lützen

SV Merseburg-Meuschau

1 : 1

15

Großgr./Teuch./Nessa II

SC Naumburg

0 : 3

16

Klosterh./Herreng. I

Großgr./Teuch./Nessa I

2 : 0

17

Klosterh./Herreng. II

SG Großlehna/Lützen

1 : 2

18

SC Naumburg

SV Merseburg-Meuschau

1 : 2

19

SG Großlehna/Lützen

Klosterh./Herreng. I

1 : 0

20

SV Merseburg-Meuschau

Großgr./Teuch./Nessa II

2 : 0

21

Klosterh./Herreng. II

SC Naumburg

2 : 3

 

Abschlußtabelle

Platz

Mannschaft

Logo

Punkte

Tore

Differenz

1. Platz

SC Naumburg

 

15

17:6

+11

2. Platz

SV Merseburg-Meuschau

 

14

12:3

+9

3. Platz

SG Großlehna/Lützen

 

13

10:6

 +4

4. Platz

SG Klosterh./

Herrengosserst. I

 

9

11:9

 +2

5. Platz

SG Klosterh./

Herrengosserst. II

 

7 

13:11

 +2

6. Platz

SG Großgrimma/

Teuchern/Nessa I

 

7:15

 -8

7. Platz

SG Großgrimma/

Teuchern/Nessa II

 

3:23

 -20

Pokalachtelfinale  SG Schkeuditz I/Dölzig II  vs.  SG Großlehna/Lützen  4 : 5 (4:2)

 

       vs.      

 

Vorschau: Im Achtelfinale des Pokals trafen wir in Dölzig auf die SG Schkeuditz/Dölzig II. Es sollte ein Pokalfight mit bitterem Beigeschmack werden.

1. Hälfte: Wie bei der Ansprache gefordert, begannen wir das Spiel gleich offensiv. Jonathan mit einem schönen Schuss (1.) sorgte für eine schnelle 1:0 Führung. Leider hielt die nicht lange, die Gastgeber konterten uns zum 1:1 aus. Unsere Antwort lies wiederum nicht lange auf sich warten. Eddi setzte sich über links durch und erzielte die erneute Führung zum 2:1. Allerdings wirkte unsere Defensive in der 1. Hälfte absolut abwesend. So konnten die Hausherren das Spiel drehen. Während wir unsere Chancen liegen ließen, waren sie konzentriert bei ihren Abschlüssen. Mit 3 Toren sorgten sie für eine 4:2 Halbzeitführung.

In der 2. Hälfte sah man uns an, dass wir unbedingt in die nächste Runde wollten. Gerade in der Abwehr wirkten wir nun stabiler. Dadurch kamen wir schnell in Ballbesitz und drängten auf den Anschlusstreffer. Vorerst hatte aber der starke Torwart etwas dagegen oder es stand ein Spieler im Weg. So war es dann ein langes Anspiel, was Leo erlief und zum 3:4 Anschluss nutzte. Auf geht’s, da geht noch was! Und wie! Ein Angriff über rechts wurde hinein geflankt. Robin lauerte am langen Pfosten und so hieß es 4:4. Zeit zum Jubeln gab es aber leider nicht, da unser Torschütze von 3 Gegenspielern verfolgt wurde, die ihn dann unsanft bearbeiteten. Da der überforderte Schiedsrichter nicht eingriff, eilte unser Trainer zu Hilfe, um dem ein Ende zu setzen. Was ihm gelang, allerdings mit einer roten Karte bestraft wurde. Das Gleich galt auch für den Torhüter von Schkeuditz/Dölzig. Fast hätte es gar noch zum frühzeitigen Sieg gereicht, vergaben aber überhastet.

Verlängerung! In der Pause zur Verlängerung schien der Co-Trainer René die richtigen Worte gefunden zu haben. Denn nun ließen wir Ball und Gegner laufen. Gerade Jonathan blühte auf und führte Regie im Mittelfeld. So war das 5:4 nur eine Frage der Zeit. Eine hohe Eingabe von links spitzelt Nick vorbei am Torwart über die Linie. Kann man mal so machen. Die in Unterzahl agierende Spielgemeinschaft hatte nichts mehr zuzusetzen. So blieben wir spielbestimmend, vergaben allerdings beste Möglichkeiten. Es reichte trotzdem ein 5:4 Sieg!

VIERTELFINALE !

Fazit: Nur dieser Sieg hatte seinen Preis, Robin musste am Wochenende noch mit einer schweren Kopfverletzung ins Krankenhaus! Alles Gute „Kleiner“!

Eigentlich ist es nur Fußball .... oder doch mehr und mehr Kampfsport?!

 

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Nick Seifert, Luca-Raoul Krobitzsch, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Robin Geuthe

 

Tore:  0:1 Jonathan Opolka (1. Min.); 1:1 Markus Kriehmig (5. Min.); 1:2 Eddi Erfurt (8. Min.); 2:2 Markus Kriehmig (12. Min.); 3:2 Axel Schneeweiß (16. Min.); 4:2 SpG Schkeuditz/Dölzig (20. Min.); 4:3 Leopold Kerwien (75. Min.); 4:4 Robin Geuthe (76. Min.); 4:5 Nick Seifert (94. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

10. Punktspiel   SSV Stötteritz   vs.  SG Großlehna/Lützen  0 : 13 (0:9)

 

         vs.       

 

Vorschau: Zum letzten Punktspiel der 1. Halbserie waren wir beim SSV Stötteritz zu Gast. Gegen unseren Dauerrivalen aus der letzten Saison wollten wir natürlich einen Sieg.

 

1. Hälfte: Wir begannen auch sehr schwungvoll. Vor allem Luca hatte gleich eine riesen Chance zur frühen Führung, vergab aber. Somit war es Leo vorbehalten, die 1:0-Führung zu erzielen. Wir spielten weiterhin zielstrebig nach vorn und Leo, Erik und Eddi erhöhten schnell auf 4:0. Trotz der sehr schwierigen Platzverhältnisse zeigten wir einige schöne Spielzüge. Sogar bei Eckbällen trafen wir heute mal; Jonathan zum 5:0. Zweimal Luca, Leo und Erik erzielten noch Tore zum klaren 9:0-Halbzeitstand.

 

2. Hälfte: Mit Anpfiff zur 2. Hälfte änderte sich am Bild nicht viel. Gegen überforderte Gastgeber spielte sich alles in einer Spielhälfte ab. Chancen ergaben sich dadurch im Minutentakt. Einzig die Spannung war raus, alle davon zu nutzen. Letztlich trafen wir aber doch noch 4 Mal. Zweimal Luca, Leo und Pierre trafen zum 13:0 Endstand.

 

Fazit: Ein schöner Abschluss zur 1. Halbserie. Trotzdem wäre in unserer ersten Stadtklassensaison mehr drin gewesen. Doch viele Spieler blieben unter ihren Möglichkeiten und bei der Einstellung zum Training ist ebenso noch Luft nach oben.

 

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Nick Seifert, Lucio-Ramon Krobitzsch, Michael Minkus

 

Tore:  0:1 Leopold Kerwien (9. Min.); 0:2 Leopold Kerwien (11. Min.); 0:3 Erik Heilmann (14. Min.); 0:4 Eddi Erfurt (17. Min.); 0:5 Jonathan Opolka (23. Min.); 0:6 Luca-Raoul Krobitzsch (26. Min.); 0:7 Leopold Kerwien (26. Min.); 0:8 Erik Heilmann (31. Min.); 0:9 Luca-Raoul Krobitzsch (40. Min.); 0:10 Leopold Kerwien (47. Min.); 0:11 Luca-Raoul Krobitzsch (60. Min.); 0:12 Pierre Pätz (63. Min.); 0:13 Luca-Raoul Krobitzsch (68. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

9. Punktspiel  SG Großlehna/Lützen   vs.  SV Tapfer 06 Leipzig  1 : 3 (0:2)

 

         vs.     

 

Vorschau: Heute ging es gegen den Tabellenführer SV Tapfer Leipzig und wir waren gewillt. endlich mal etwas Brauchbares gegen ein Team von oben zu holen.

 

1. Hälfte: Es ging auch gleich richtig zur Sache. Mit hohem Tempo ging es zwischen den Strafräumen hin und her, ohne das sich ein Team einen großen Vorteil verschaffte. Leider versuchten wir mit der Zeit lange Bälle zu spielen, da wir kaum Lücken in der Tapfer Abwehr fanden. Einen davon fingen die Gäste ab und kamen zu einem Konter. den sie mit dem ersten Torschuss überhaupt zum 0:1 nutzten. Timo machte dabei keine gute Figur. Fast im Gegenzug hatte Luca den Ausgleich auf dem Fuß. dann fiel das 0:2, leider schablonenhaft wie das erste. Leo hatte noch die Chance zu verkürzen, nachdem er sich gegen 2 Spieler durchsetzte aber leider nur das Außennetz traf. Halbzeitstand somit 0:2.

 

2. Hälfte: Mit Wiederbeginn waren wir sichtlich bemüht das Ergebnis zu verbessern. Jonathan köpfte gleich einen Eckball aus 5 Metern aufs Tor, doch der Hüter lenkte mit einer Glanzparade den Ball übers Tor. Das hätte die Wende sein können ...

Unser Team war weiter spielbestimmend, aber es gab kaum ein Durchkommen gegen die starke Defensive von Tapfer. Immer wieder wurde der letzte Pass unterbunden oder ein Torschuss abgeblockt. Da wir nun mehr und mehr nach vorn drängten, ergaben sich natürlich Konter für die 06er. Der Beste davon landete an der Latte. Als es fast keiner mehr für möglich hielt, traf Jonathan nach einem Anspiel von Leo doch noch zum 2:1.

Und es gab ja noch 2 Minuten Nachspielzeit. Es hieß nun alle nach vorn. Luca brachte den Ball auch noch einmal in den Strafraum, fand aber keinen Abnehmer. Den Schlußpunkt setzte dann noch einmal der Tabellenführer und erzielte mit dem Abpfiff das 1:3.

 

Fazit: Wir konnten zwar wieder mithalten, aber in den wichtigen Situationen hatte Tapfer einfach mehr Qualität auf dem Platz.

 

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Michael Minkus, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Robin Geuthe, Nick Seifert

 

Tore:  0:1 Mateo Bulla (14. Min.); 0:2 Mateo Bulla (25. Min.); 1:2 Jonathan Opolka (80. Min.); 1:3 Tapfer Leipzig (80.+3 Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

8. Punktspiel  SV Lipsia 93 Eutritzsch  vs.  SG Großlehna/Lützen  2 : 3 (1:3)

 

     vs.         

 

Bericht: Am Wochenende mussten wir beim Tabellenletzten SV 93 Eutritzsch antreten. Ein Sieg war da natürlich Pflicht. Im Training hatten wir uns spielerisch darauf vorbereitet, was wir in der 1. Hälfte auch klasse umsetzten. Es wurde gut kombiniert und sehr schön in die Breite gespielt. So wie beim 1:0. Eine Flanke von Luca köpfte Leo platziert in die Ecke. Leider fiel fast im Gegenzug nach einer Unachtsamkeit der Ausgleich .Wir ließen uns dadurch nicht aus der Ruhe bringen und blieben weiter am Drücker. Nach einem Diagonalball von Jonathan stand Robin frei und traf zur erneuten 2:1 Führung. Nun erspielten wir uns noch gute Möglichkeiten für ein höheres Ergebnis. Leider vergaben wir diese und so brachte ein Elfmeter (Elias) die 3:1 Halbzeitführung. In Hälfte 2 begannen wir wieder druckvoll, aber da war ja noch unser Problem mit der Chancenverwertung. Beste Möglichkeiten durch Pascal, Leo und Elias blieben liegen. Selbst ein 11er von Erik wurde verschossen. So fehlte uns mitzunehmender Spieldauer die Risikobereitschaft, weiter nach vorn zu spielen und so verflachte das Spiel zusehens. Zu allem Überfluss fiel auch noch mit dem 1. Torschuss der 3:2 Anschluss der Lipsianer. Allerdings ließen wir nichts mehr anbrennen. Gerade Luzia überzeugte dabei und ließ den besten Leipzig nicht zur Entfaltung kommen. So blieb es beim 3:2 Sieg. Das knappe Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wieder, weil Aufwand und Ertrag momentan in keinem Verhältnis stehen!

 

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Michael Minkus, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Robin Geuthe, Elias Liebschner, Janis Richter

 

Tore:  0:1 Leopold Kerwien (2. Min.); 1:1 Theuerkorn (4. Min.); 1:2 Robin Geuthe (9. Min.); 1:3 Elias Liebschner (29. Min. Strafstoß); 2:3 Eutritzsch (76. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

7. Punktspiel  SG Großlehna/Lützen   vs.  SV Eintracht Leipzig Süd II  2 : 3 (2:3)

 

     vs.       

 

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Michael Minkus, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Robin Geuthe, Elias Liebschner, Nick Seifert, Eddi Erfurt, Janis Richter

 

Tore:  1:0 Luca-Raoul Krobitzsch (6. Min.); 2:0 Leopold Kerwien (12. Min.); 2:1 Hannes Schaarschmidt (32. Min.); 2:2 Hannes Schaarschmidt (37. Min.); 2:3 Samuel Abam (40. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

Pokalspiel 2. Runde   SG Großlehna/Lützen vs.  SG Taucha 99 I   4 : 3 (2:0)

 

    vs.       

 

Vorschau: Nach langer Ferienpause rollte endlich wieder der Ball. Wir trafen im Pokal auf die SG Taucha 99. Bei neblig-trüben Wetter sollten wir über 80 Minuten den besseren Durchblick behalten.

 

Zum Spiel: Nach kurzer Abtastphase im Mittelfeld übernahmen wir die Initiative. Durch starkes Abwehrverhalten kamen wir schnell in Ballbesitz und konnten so über das Mittelfeld gut unsere Stürmer einsetzen. Nach zuvor schon guten Ansätzen bediente Robin Leo, der sich gut durchsetzte und zur 1:0-Führung traf. Wir blieben weiter am Drücker. Vor allem in Person von Leopold, der sich gute Chancen erarbeitete und auch so über das gesamte Spiel mit tollem Einsatz glänzte. Diese Leistung krönte er noch mit seinem 2. Tor! Nach super Konter spielte Jonathan ihm in den Lauf und er schob zum 2:0 ein.

Da die Tauchaer bis auf ein paar gefährliche Ecken nicht in Erscheinung traten, blieb es bei der 2:0 Halbzeitführung. Nach dem Wechsel wollten wir gleich nachlegen. Und das taten wir auch! Luca nahm ein Anspiel von Robin dankend zum 3:0 an. Leider war das Spiel noch nicht entschieden, denn der Stadtligist traf mit dem 1. Torschuss des Spiels zum Anschluss. Nun war wieder etwas Verunsicherung zu spüren. So konnten wir in der Abwehr trotz Überzahl den Ball nicht klären und er fand zum 3:2 den Weg ins Tor. Darauf fanden wir allerdings die richtige Antwort. Wiederum Luca konnte fast im Gegenzug das 4:2 erzielen. Es ging jetzt hin und her, wobei wir die besseren Chancen hatten. Leider vergaben Elias, Leo und Nick diese kläglich. Unsere Gäste machten das besser und konnten, dank ihrer Effektivität, nochmals auf 4:3 verkürzen.

 

Fazit: Mit viel Einsatz und Geschick brachten wir dieses Ergebnis dann allerdings über die Zeit. Eine gute Leistung wurde heute belohnt; Glückwunsch zur nächsten Runde.

 

es spielten:  Timo Müller, Pascal Litschko, Max Golatz, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Nick Seifert, Robin Geuthe, Michael Minkus, Elias Liebschner, Luzia Kadler

 

Tore:  1:0 Leopold Kerwien (11. Min.); 2:0 Leopold Kerwien (37. Min.); 3:0 Luca-Raoul Krobitzsch (45. Min.); 3:1 Herrmann (47. Min.); 3:2 Reinke (64. Min. Strafstoß); 4:2 Luca-Raoul Krobitzsch (66. Min.); 4:3 Taucha (68. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

6. Punktspiel  SG Großpösna/Störmthal  vs.  SG Großlehna/Lützen 4 : 3 (3:0)

 

     vs.       

 

Vorschau: Heute waren wir beim Tabellenführer der SG Großpösna/Störmthal zu Gast. Wir wollten natürlich mit einem Sieg den Anschluss nach oben schaffen.

 

Zum Spiel: Es begann auch gut. Luca hatte nach wenigen Sekunden die erste Möglichkeit, doch der Hüter klärte gerade noch mit dem Fuß. Das sollte es aber leider auch für lange Zeit gewesen sein. Was wir nun unseren Fans boten war ein Grauen. Ein Stockfehler nach dem anderen, Fehlpässe ohne Ende und dazu Unkonzentriertheiten bei der Ballannahme. So wie beim 0:1 und 0:3, als bei Klärungsversuchen der Ball einfach unter dem Fuß durchrollte und die Gastgeber das Runde nur noch über die Linie schieben mussten. So hatten wir uns das sicher nicht vorgestellt. Klar waren wir bemüht, das Ganze in den Griff zu bekommen, aber es ging gegen die bis dahin spielerisch überzeugenden Hausherren alles schief. Ein zu kurzer Abstoß wurde abgefangen, der Schuss aus 28 m fiel genau unter der Latte ins Tor. Den macht man auch nicht jeden Tag. So ging es mit einem 0:3 in die Halbzeit. Da wir nur einen Wechsler hatten, war auch nicht mit frischem Wind von der Ersatzbank zu rechnen, So mussten die es richten, die es verbockt hatten. Und das taten sie auch! Wie umgewandelt standen wir auf dem Feld. Es wurde so gut wie jeder Zweikampf gewonnen und es war Bewegung in allen Mannschaftsteilen. So auch beim 1:3, nach Balleroberung spielt Erik Luca in den Lauf, der dem Torhüter keine Chance lässt. Wir waren weiter absolut dominant, was sich noch einmal auszahlte. Leo setzt sich gleich gegen 2 Spieler durch und schob zum 2:3 in die kurze Eck ein. Dann mal wieder eine Unachtsamkeit unsererseits. Bei einem zu kurzen Rückpass rettete Timo mit einem starken Reflex. Nun waren wir wieder an der Reihe. Luca wird über rechts angespielt, zieht nach Innen und vollendet zum umjubelten 3:3 Ausgleich in die lange Ecke. Jetzt hieß es auf dem Feld „kommt Jungs, noch eins!“. Klar, wo ein Punkt ist sind auch 3. Gute Entscheidung!
Leider hatten wir die Rechnung ohne die Randleipziger gemacht. Die nutzten die letzte Aktion des Spiels. Nach einem Einwurf stocherten sie den Ball zum 4:3 Sieg über die Linie.


Fazit: Eine absolut klasse 2. Hälfte (die 1. blenden wir einfach aus…) wurde leider nicht belohnt. Aber ihr habt gezeigt, zu was ihr in der Lage seid, wenn ihr richtig Bock habt. Extra Lob an Michael, der nach seiner Einwechslung neuen Schwung rein gebracht hat.

 

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Nick Seifert, Robin Geuthe, Michael Minkus

 

Tore:  1:0 Wehmann (15. Min.); 2:0 Wehmann (23. Min.); 3:0 SpG (37. Min.); 3:1 Luca-Raoul Krobitzsch (52. Min.); 3:2 Leopold Kerwien (68. Min.); 3:3 Luca-Raoul Krobitzsch (70. Min.); 4:3 Schoenke (80.+2 Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

5. Punktspiel  SG 1863 Dölzig  vs.  SG Großlehna/Lützen 1 : 3 (0:3)

 

     vs.       

Vorschau: Heute wartete der SV Dölzig auf uns, mit denen wir schon einige hitzige Spiele bestritten haben. Aber heute sollte der Fußball im Vordergrund stehen.

 

Zum Spiel: Bereits nach einigen Sekunden hatte Elias nach einem Anspiel von Luca die Riesen Chance zum 1:0. Doch der Torhüter reagierte glänzend. Im Gegenzug hatten die Gastgeber Pech mit einem Lattenschuss. So sollte es in einer temporeichen 1. Hälfte immer Hin und Her gehen. Wir wirkten dabei etwas reifer im Spielaufbau, so auch bei der 1:0 Führung. Pierre erkämpfte einen Ball, spielte einen klasse Diagonalball auf Elias, der im Strafraum direkt abzog. Dölzig suchte nach der Antwort und scheiterte immer wieder an Timo oder der Ball wurde noch mit viel Einsatz auf der Linie geklärt. Dann zeigte Janis S. mit einem Sturmlauf durch die Mitte sein Können. Auf Außen wurde Doppelpass gespielt und er zirkelte den Ball ins rechte lange Eck zum 2:0. Nun waren die Hausherren etwas geschockt und wir erspielten uns noch gute Möglichkeiten. Über die Stationen Luca und Jonathan konnte Eddi das 3:0 zur Halbzeit erzielen. Mit 2 Wechseln, die für frischen Wind sorgen sollten, ging es in die 2. Hälfte. Wobei Jonathan mit seinem Lattenschuss gleich die Richtung vorgab. So gehörten die nächsten 30 Minuten komplett uns. Hinten standen wir sehr konzentriert und konnten unser Spiel aufziehen. Gute Möglichkeiten ließen da nicht lange auf sich warten. Leo scheiterte genauso wie Robin an dem starken Torhüter oder Luca hatte Pech mit einem Pfostentreffer. Leider unterlief dem bis dahin bärenstarken Timo ein Fangfehler und es stand 1:3. Aber mit Hilfe seiner Mannschaft sollte nichts mehr anbrennen. Mit viel Einsatz brachten wir das Ergebnis über die Zeit. Ein schönes Spiel, das auch hätte 8:4 ausgehen können, wobei 2 Klasse Torhüter etwas dagegen hatten. Nächsten Sonntag wartet vor der Ferienpause der Tabellenführer auf uns. Malsehen, was da geht.....

 

es spielten:  Timo Müller, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Eddi Erfurt, Erik Heilmann, Elias Liebschner, Leopold Kerwien, Nick Seifert, Carolin Schmidt, Robin Geuthe, Max Golatz

 

Tore:  0:1 Elias Liebschner (9. Min.); 0:2 Janis Stelzig (14. Min.); 0:3 Eddi Erfurt (40. Min.); 1:3 Timo Müller (67. Min. ET)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

4. Punktspiel  SG Großlehna/Lützen  vs.  SV Leipzig Ost 1858 I   6 : 0 (2:0)

 

      vs.     

Vorschau: Nach unserem letzten Heimspielerfolg wollten wir diese Woche gegen SV Leipzig/Ost nachlegen.

Zum Spiel: Mit Anpfiff entwickelte sich gleich ein temporeiches Spiel, in dem die Gäste die erste Riesenmöglichkeit hatten. Wir bekamen auch gleich unsere 1. Große Möglichkeit durch Luca. Es ging weiter Hin und Her und Luca konnte mit unserer 2. Möglichkeit nach Anspiel von Eric das 1:0 erzielen. Die Leipziger blieben auch weiter gefährlich und erspielten sich gute Möglichkeiten, die sich alle samt vergaben. Wir waren im Spielaufbau dieses Mal allerdings zu aufgeregt und spielten zahlreiche Fehlpässe, die dem Gegner das Spiel vereinfachten. Dafür wirkten wir vorm Tor cooler als in den letzten Spielen. Nach einem Pfostenschuss von Leo zeigte Nick seine gute Schusstechnik und erzielte einen sehenswerten Treffer in den Winkel zum 2:0.

Mit Beginn der 2. Halbzeit kamen die Ostler besser ins Spiel. Sie setzten uns bei Zeiten unter Druck und kamen so schnell in eigenen Ballbesitz, wirkten vor dem Tor aber überhastet und vergaben dadurch gute Einschussmöglichkeiten. Wir hingegen nutzten bereits unsere 1. Möglichkeit der 2. Halbzeit zum 3:0, was dann die Vorentscheidung war. Nun zeigten wir auch wieder besseren Fußball und konnten so durch sehenswerte Spielzüge noch nachlegen. Leo legte das 4:0 nach. Ab da an hatten wir auch defensiv alle im Griff. Luca traf mit seinem 3. Tor nach Anspiel von Erik zum 5:0 und Leo setzte den Schlusspunkt mit einem überlegten Lupfer über den Tormann zum Endstand von 6:0.

Fazit: Gegen einen gut eingestellten Gegner fiel das Ergebnis eindeutig zu hoch aus. Hoffentlich behalten wir die Cleverness vorm Tor weiter bei.

es spielten:  Timo Müller, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Michael Minkus, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Eddi Erfurt, Erik Heilmann, Leopold Kerwien, Nick Seifert, Carolin Schmidt

 

Tore:  1:0 Luca-Raoul Krobitzsch (9. Min.); 2:0 Nick Seifert (34. Min.); 3:0 Luca-Raoul Krobitzsch (50. Min.); 4:0 Leopold Kerwien (64. Min.); 5:0 Luca-Raoul Krobitzsch (73. Min.); 6:0 Leopold Kerwien (74. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

3. Punktspiel  SG Großlehna/Lützen  vs.  SG Leipzig Süd/BW Leipzig   4 : 0 (2:0)

 

      vs.     

Vorschau: In unserem 1. Heimspiel trafen wir gegen die SG Leipzig Südwest/Blau-Weiß Leipzig II. Dabei wollten wir auch endlich unseren 1. Sieg einfahren.

1, Hälfte: Wir erwischten einen Start nach Maß und Robin konnte bereits in der 5. Minute mit einer direkt verwandelten Ecke das 1:0 erzielen. Es ging weiter nur in eine Richtung. Dabei ließen wir aber wie in den letzten Wochen die besten Möglichkeiten für eine höhere Führung aus. So war es wieder rum Robin in der 20.Minute, der aus dem Strafraumgewühl den Ball über die Linie brachte. Der Gegner versuchte zwar mitzuspielen, kam aber gegen unsere starke Defensive zu keinen klaren Möglichkeiten. Halbzeitstand 2:0.

Die 2. Hälfte begann, wie die 1. Hälfte endete. Wir waren die dominierende Mannschaft und erspielten uns in aller Regelmäßigkeit die besten Einschussmöglichkeiten. Leo konnte in der 49. Minute eine davon nutzen und schob zum 3:0 ein. Wir blieben weiter am Drücker, wobei Luca wieder im Auslassen von 100%igen Chancen glänzte. So war es Elias vorbehalten, mit einem Schuss in die lange Ecke das 4:0 zu erzielen. Unsere unterforderte Defensive schaltete sich nun auch immer mehr ins Offensivspiel mit ein, wobei wir Ball und Gegner laufen ließen. Mit der Zeit verloren wir allerdings die Zielstrebigkeit Richtung gegnerisches Tor, so dass es zu keinen großen Chancen mehr kamen. So blieb es beim 4:0 Endstand. Bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis gern höher ausfallen dürfen.

es spielten:  Timo Müller, Carolin Schmidt, Pascal Litschko, Max Golatz, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Eddi Erfurt, Elias Liebschner, Erik Heilmann, Robin Geuthe, Leopold Kerwien, Nick Seifert, Michael Minkus

 

Tore:   1:0 Robin Geuthe (5. Min.); 2:0 Robin Geuthe (20. Min.); 3:0 Leopold Kerwien (49. Min.); 4:0 Elias Liebschner (64. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

2. Punktspiel   Roter Stern Leipzig 99 I   vs.   SG Großlehna/Lützen   3 : 1 (1:1)

 

      vs.     

 

Bericht: In unserem 2. Spiel ging es gegen Roter Stern Leipzig, einen bis dato uns unbekannten Gegner. In den ersten Minuten übernahmen die Hausherren das Spielgeschehen und gingen auch schnell in Führung. Mit einem schönen Spielzug konnten sie gegen unsere noch unorganisierte Abwehr die 1:0 Führung erzielen. Was scheinbar für uns der Weckruf war…
Denn nun zeigten wir den Rest der Spielzeit eine spielerisch klasse Leistung. Es war nun ein Spiel mit hohem Tempo. Wir ließen den Gegner mit Onetouch-Fussball und Diagonalbällen einige Male ins Leere laufen. Diese wiederum versuchten über Tempospiel zum Erfolg zu kommen. Nach zuvor schon guten Abschlüssen spielte Jonathan einen tödlichen Pass in den Lauf von Luca, der clever zum 1:1 Ausgleich einschob. In der Abwehr ließen wir nur noch zwei Freistöße zu. Robin mit Freistoß und Luca um wenige Zentimeter verpassten eine mögliche Führung. So blieb es zur Halbzeit 1:1.
Mit Beginn der 2 Hälfte übernahmen wir die Initiative. Pierre (mit Note 1) organisierte mit ruhiger Art den Spielaufbau und Janis mit Tempo durch die Mitte sorgten für gefährliche Aktionen. So kamen wir auch zu Abschlüssen, Elias vergab dabei frei vorm Tor die beste Möglichkeit. Danach trat der bis dahin schon schwache Schiri in Erscheinung. Aus Abseitsstellung lief ein Leipziger in Richtung Tor, beim Abspielversuch schoss er Max an den angelegten Arm und es gab Elfmeter. Den ließen sich die Roten Sterne natürlich nicht entgehen.
Von dem erneuten Rückstand ließen wir uns nicht beeindrucken und hielten an unserem guten Passspiel fest. Klar kam jetzt nicht mehr jeder Pass beim Mitspieler an, aber wir holten die meisten Bälle wieder zurück und drängten auf den Ausgleich. Leider bekamen die nun freistehenden Gastgeber bei unseren Abschlüssen immer wieder ein Bein dazwischen und machten so unsere Chancen zunichte. Als wir dann alles auf eine Karte setzten gelang den Schwarz-Roten nach einem Konter gar noch das 3:1. So war unsere Niederlage besiegelt.
Leider wurde heute eine starke spielerische Leistung nicht belohnt, aber mit Effizienz in den nächsten Spielen ist noch einiges möglich.

 

es spielten:  Timo Müller, Pascal Litschko, Max Golatz, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Eddi Erfurt, Elias Liebschner, Erik Heilmann, Robin Geuthe, Nick Seifert

 

Tore:   1:0 Leipzig (2. Min.); 1:1 Luca-Raoul Krobitzsch (12. Min.); 2:1 Leipzig (47. Min.); 3:1 Leipzig (63. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

Ausscheidungsrunde 9. Leipziger-Cup

SG Kitzen/Großgörschen  vs. SG Großlehna/Lützen   0 : 10 (0:3)

 

      vs.     

 

es spielten:  Timo Müller, Carolin Schmidt, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Eddi Erfurt, Leopold Kerwien, Elias Liebschner, Erik Heilmann, Robin Geuthe, Nick Seifert, Max Golatz, Michael Minkus

 

Tore:   0:1 Pierre Pätz (15. Min.); 0:2 Elias Liebschner (23. Min.); 0:3 Luca-Raoul Krobitzsch (39. Min. Strafstoß); 0:4 Luca-Raoul Krobitzsch (53. Min.); 0:5 Leopold Kerwien (54. Min. Strafstoß); 0:6 Elias Liebschner (64. Min.); 0:7 Nick Seifert (67. Min.); 0:8 Elias Liebschner (72. Min.); 0:9 Janis Stelzig (79. Min.); 0:10 Elias Liebschner (80. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

1. Punktspiel   SV Althen 90 I   vs.   SG Großlehna/Lützen   4 : 4 (0:3)

 

      vs.     

Bericht: Im ersten Punktspiel nach unserem Aufstieg in die Stadtklasse ging es gegen einen alten Bekannten. Wir mussten zum SV Althen. Mit Anpfiff ging es auch gleich munter zur Sache, dabei hatten die Gastgeber die erste gute Möglichkeit. Ab da an waren wir munter und übernahmen den Rest der 1. Hälfte das Kommando. Was sich auch in Toren widerspiegelte. Pascal und Pierre sorgten mit schönen Fernschüssen für eine schnelle 2:0-Führung. Elias machte per Elfer das 3:0. Leider blieben weitere hochkarätige Chancen ungenutzt. So blieb es zur Halbzeit 3:0!
Mit Wiederbeginn klappte dann überhaupt nichts mehr. Wie in den Testspielen nahmen wir uns eine unerklärliche Auszeit, was dann halt in der Stadtklasse bestraft wird. Und so konnte Alten auf 3:3 ausgleichen. Wir wehrten uns nun wieder, was dem Spiel gut tat. Es ging hin und her und es gab Chancen auf beiden Seiten. Die Hausherren nutzten eine davon sogar zur 4:3 Führung, die Nick allerdings mit einem klasse Freistoß kurz vor Ende ausgleichen konnte. So blieb es am Ende beim gerechten 4:4. Ärgerlich natürlich, dass wir gleich nach dem ersten Spiel Lehrgeld zahlen mussten und eine sichere Führung aus der Hand gegeben haben.

es spielten:  Timo Müller, Carolin Schmidt, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Eddi Erfurt, Leopold Kerwien, Elias Liebschner, Erik Heilmann, Robin Geuthe, Nick Seifert, Janis Richter

 

Tore:   0:1 Pascal Litschko (7. Min.); 0:2 Pierre Pätz (19. Min.); 0:3 Elias Liebschner (26. Min. Strafstoß); 1:3 Althen (42. Min.); 2:3 Althen (47. Min. Strafstoß); 3:3 Althen (58. Min.); 4:3 Althen (63. Min.); 4:4 Nick Seifert (68. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

 

Spielberichte der B-Jugendmannschaft Saison 2018/19 findet Ihr im Archiv